BOTSCHAFT DER RUSSISCHEN FÖDERATION IN DER REPUBLIK ÖSTERREICH
Tel.: +43/1/712-12-29; +43/1/713-86-22
/8:30-17:30
17 Februar

Online-Konferenz zur aktuellen Lage der russisch-österreichischen Beziehungen


 Auf Einladung des Honorarkonsuls Russlands in Oberösterreich Wolfgang Mayer hat Botschafter Dmitrij Ljubinskij an der aus Linz organisierten Online-Konferenz zur aktuellen Lage der russisch-österreichischen Beziehungen teilgenommen und einen Vortrag gehalten. Dabei gab er seine Einschätzungen zur Entwicklung der wichtigsten Richtungen der bilateralen Zusammenarbeit mit Wien (#Politdialog, #Wirtschaft und #Energiewirtschaft, #Wissenschaft und #Kultur, gesellschaftliche und interregionale Verbindungen), die Auswirkungen von Krisenfällen im Russland-EU Dialog, der Weltwirtschaft und den Folgen der #Pandemie. Viele Fragen der Teilnehmer (mehr als 50 Vertreter der Geschäftswelt und des Kulturlebens dieses und einer Reihe anderer Bundesländer) waren der wirtschaftlichen und epidemiologischen Situation in Russland, den Perspektiven der Anwendung des russischen Impfstoffes, der Wiederherstellung der Reisefreiheit, der Tourismusbranche u.v.m. gewidmet. Wichtige Erklärungen gaben außerdem der Handelsdelegierte der österreichischen Botschaft in Moskau Rudolf Lukavsky (er betonte die allseitig in den hiesigen Medien verschwiegene Tatsache, dass Russland die jetzige Krise im Großen und Ganzen im wirtschaftlichen Sinn stabil und mit besseren Wirtschaftsparameter und Prognosen als Österreich und die Mehrheiten EU-Staaten übersteht) und der Generalkonsul Russlands in Salzburg Sergej Maguta. Alles in Einem war es ein konstruktives, informelles und sehr interessiertes Gespräch von Gleichgesinnten in Sachen der Festigung der russisch-österreichischen Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen. Es wurde mit Herrn Mayer verabredet, diese Praxis fortzusetzen, solange man auf distanzierte Formen der Kommunikation angewiesen ist.