17 Mai

Katholische Presse Agentur: Wien.120 Jahre russisch-orthodoxe Nikolauskathedrale


Wien: 120 Jahre russisch-orthodoxe Nikolauskathedrale

Wien, 16.05.2019 (KAP) In der russisch-orthodoxen Nikolauskathedrale im dritten Wiener Gemeindebezirk wird am Freitag eine Sonderpostmarke präsentiert. Anlass dazu ist der 120. Jahrestag der Fertigstellung der Kathedrale in der Jauresgasse. Ein Sonderpostamt ist im Eingangsbereich zur Kathedrale von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Um 15 Uhr findet die Präsentation der neuen Sondermarke in der Kathedrale statt. Dazu laden die Russisch-Die Briefmarke - das Motiv ist die Kathedrale selbst - wurde von Kirsten Lubach entworfen, die auch für den Stempel des Sonderpostamts verantwortlich zeichnet.

Die Besucher bekommen am Freitag auch die Gelegenheit, bei freiem Eintritt das Museum der Kathedrale mit zahlreichen Ikonen und Objekten zur Geschichte des Kirchenbaues zu besichtigen (Eintritt frei). Im Museum ist auch eine Briefmarkenschau zu sehen. (Das Museum ist auch am Sonntag, 19. Mai, von 11 bis 16 Uhr geöffnet.)

Bereits im September 2013 wurde eine weitere Sonderbriefmarke herausgegeben. Damals anlässlich der Grundsteinlegung der Kathedrale vor (damals) 120 Jahren. Das Motiv dieser Marke ist eine Nikolaus-Ikone aus der Wiener Kirche. Es war dies die erste österreichische Sondermarke mit einem ostkirchlichen Motiv.

Die Nikolauskathedrale wurde in den Jahren von 1893 bis 1899 nach Plänen des russischen Architekten Grigorij I. Kotow (1859-1942) in der Jauresgasse 2 in Wien-Landstraße erbaut. Zar Alexander III. schenkte der Kathedrale schon zu Baubeginn vier eindrucksvolle Granitsäulen und einen prachtvollen Luster. Durch die politischen Umstände ab 1914 war die Kathedrale viele Jahre geschlossen oder zweckentfremdet. Erst 1946 wurde sie wieder für den Gottesdienst geöffnet.

Bei der Restaurierung in den Jahren 2003 bis 2008 erfolgte unter Leitung des in Russland hoch angesehenen Malermönchs Archimandrit Zenon auch die Ausmalung der Oberkirche. Dabei wurden die beiden Seitenkapellen mit Fresken aus dem Leben des Heiligen Nikolaus versehen.