09 Dezember / 2019

Karin Kneissl präsentierte in Moskau ihr Buch "Prinz Eugen - Vom Außenseiter zum Genie Europas"

Heute präsentierte die ehemalige österreichische Außenministerin Dr. Karin Kneissl im Moskauer Puschkin-Museum unter der Schirmherrschaft des gesellschaftlichen Forum Sotschi-Dialog ihr Sachbuch in russischer Sprache für junge Leser "Prinz Eugen - Vom Außenseiter zum Genie Europas". Der Co-Vorsitzende des Sotschi-Dialogs, Berater des Präsidenten der Russischen Föderation Andrej Fursenko und die Direktorin des Moskauer Puschkin-Museums Marina Loschak hielten kurze Einführungsreden. Auch der österreichische Botschafter in Russland Dr.Johannes Eigner war anwesend.
Dieses Projekt eröffnet eine Reihe von Publikationen von Literatur- und publizistischen Werken in Übersetzung in die russische /deutsche Sprache, die mit der Unterstützung des Sotschi-Dialogs erscheinen werden.
Davor hielt Dr. Karin Kneissl Vorträge für Studenten des Staatlichen Moskauer Instituts für Internationale Beziehungen und der Moskauer Linguistischen Universität.
Dr. Karin Kneissl stand an den Anfängen des Sotschi-Dialogs. Am 12. März 2018 unterzeichnete sie zusammen mit dem Außenminister Russlands Sergej Lawrow die Erklärung über die Gründung des Forums. Im Juni 2018 einigten sich die Präsidenten Russlands und Österreichs Wladimir Putin und Dr. Alexander Van der Bellen darauf, der Verwirklichung der Pläne und Ideen des Forums beizutragen.